HAUS LUM

AUFTRAGGEBER: Privat
STANDORT: Privat
PLANUNGSBEGINN: 2014
FERTIGSTELLUNG: 2016
WOHNNUTZFLÄCHE: 435 m²
GESAMTNUTZFLÄCHE: 613 m²
FOTOS: Mastaplan, time2shoot
LEISTUNGEN: Vorentwurf, Entwurf, Einreich- und Ausführungsplanung

Ein schmales aber tiefes Hanggrundstück und die konkreten Vorstellungen der Bauherren bezüglich des gewünschten Raumprogramms waren die Ausgangspunkte für dieses Projekt. Der weitblickende Gedanke, ein energieoptimiertes Haus für zwei Generationen zu schaffen, stand im Mittelpunkt der Planung, woraus sich die logische Abfolge eines gemeinsam genutzten, in den Hang eingeschnittenen Sockelgeschoßes, sowie zweier übereinander liegender, getrennter Wohngeschoße ergab.

Das Untergeschoß aus Sichtbeton öffnet sich zur Straße hin und trägt, einem soliden Podest gleich, die beiden Obergeschoße, von denen es sich in seiner Ausgestaltung deutlich absetzt.

Dem grandiosen Weitblick ins Land, der sich auf den oberen Ebenen eröffnet, wird sowohl durch großflächige Verglasungen im Wohnbereich, als auch durch die sinnvolle Ausrichtung des Baukörpers Rechnung getragen. Balkonflächen auf der Süd- und Westseite erweitern die Wohnbereiche nach außen, gleichzeitig bieten sie einen entsprechenden Witterungsschutz und gliedern den gesamten Baukörper in einem kontrastreichen Spiel aus anthrazit Alucubondfassade und weißen Putzflächen.

Die klare Formensprache der Fassade setzt sich im Inneren des Objekts fort. Mit dem richtigen Maß an Eleganz und der Umsetzung hochwertiger Details wurden gemütliche Wohlfühlräume gestaltet die den Bedürfnissen der Bewohner entgegenkommen.

Nicht nur in der generationenübergreifende Ausformung des Raumkonzeptes wird der Nachhaltigkeitsgedanke sichtbar sondern auch die technischen Ausstattung mit PV-Anlage, Tiefenbohrung, Wärmepumpe sowie sparsamer LED Beleuchtung spricht eine deutliche Sprache im Sinne einer langfristigen und klugen Investition seitens der Bauherrn.

Techn. Ausstattung:

  • PV-Anlage mit 20 KWp deckt den Jahresstrombedarf bis zu 70%
  • thermische Solaranlage mit 1000 Liter Speichervolumen und zwei Frischwassermodulen zur hygienischen Warmwasserentnahme
  • Wärmepumpe mit Tiefenbohrung zum heizen im Winter und kühlen im Sommer
  • Grauwasseranlage für WC Spülung, spart ca. 40% der Wasserkosten
  • Nutzwasseranlage mit Tiefenbohrung für die Außenbewässerung